BPH bei Männern: Symptome, Behandlung

Prostata-Adenom — ein gutartiger tumor, entwickelt sich aus dem stroma oder dem glandulären Epithel der Prostata. Von selbst, das Adenom nicht verbreitet, kann aber im Laufe der Zeit entarten Adenokarzinom (Krebs der Prostata).

Viele Experten sprechen über die BPH, benutze lieber den Begriff "benigne Prostatahyperplasie", betont so dessen Wachstum vor dem hintergrund erheblicher dishormonal Natur dessen, was geschieht in der Prostata Veränderungen.

Prostata-Adenom

Die Gründe für die Entwicklung der BPH

Die genaue Antwort auf die Frage, warum ist die Entwicklung von BPH, heute nicht geben, einer der Experten die Untersuchung dieser Krankheit. Die Tatsache, dass die Hyperplasie der Drüse tritt in den Männern als gewalttätig und geringe sexuelle Aktivität, Raucher und Nichtraucher, alkoholkonsumenten und abstinenten.

Jedoch, es ist ersichtlich, dass das Alter und das Niveau der männlichen Hormone sehr viel Einfluss auf die Inzidenz der Adenome. Auch die Entwicklung von Hyperplasie beitragen, erbliche Faktoren und Bewegungsmangel (notiert in 60% der Fälle von Adenom). Die Studie zeigte auch, dass die BPH entwickelt sich nicht in der kastrierten Männer, daher Kastration gleichzeitig wurde vorgeschlagen, als eine der Methoden der Behandlung der BPH.

Viele Experten glauben, dass die direkte Ursache für die Entwicklung der BPH sollte angestrebt werden, in der komplexen Interaktion von Zellen der Prostata unter sich, ändern Ihre Empfindlichkeit gegenüber den Wirkungen von Hormonen, usw.

Das Stadium der Erkrankung abhängig von den Symptomen

Die moderne Medizin unterscheidet 4 Phasen in der Entwicklung der benignen Prostatahyperplasie.

Erste Stufe: kompensiert-Formular

Die schrittweise Erhöhung, die Prostata beginnt zu quetschen der Harnröhre, die direkt wirkt sich auf die Art der Blasenentleerung: Urin beginnt, heraus zu stehen mit Schwierigkeiten und träge fließenden Strom.

Zweite Stufe: wiederkehrende Verletzungen

In diesem Stadium ist die Blase nicht vollständig entleert und die Menge Urin verbleiben nach dem Wasserlassen, erreicht 1-2 Gläser.

Die charakteristischen Symptome dieses Stadiums:

  • die Zunahme des Volumens der Blase
  • die schieben müssen beim Wasserlassen,
  • stream der Urin abgesondert wird, der stoßweise in Wellen,
  • durch die Anwesenheit der Ruhezeiten, wenn der Urin nicht freigegeben ist, der gesamte Akt der Wasserlassen dauert mehrere Minuten.

Dritte Stufe: Dekompensation

Allmählich verliert der Körper die Fähigkeit zu widerstehen, die riesigen Mengen von Urin, der konstant bleibt, denn das erhöht die BPH. Die Blase wird aufgetrieben, so dass fast keine Schrumpfung und nicht helfen zu vertreiben den Urin, sogar belasten während der Akt des Wasserlassen hilft kaum.

Bühne

Die vierte Phase: terminal

Wie die progression des pathologischen Prozesses, die sich nicht mit dem Leben vereinbar Erscheinungen der Niereninsuffizienz: gibt es eine scharfe Verletzung der Wasser-elektrolitnogo Gleichgewicht, die Erhöhung der Gehalt an Stickstoff im Blut, und die Menschen sterben an Urämie.

Die Komplikationen der benignen Prostatahyperplasie

Bereits in der Anfangsphase, bei der Hyperplasie der Prostata ist immer noch relativ kleine und unbedeutende Verletzung der Wasserlassen, gelegentlich kann akute Harnverhaltung oder Blut im Urin (Hämaturie). In der Zukunft, BPH kann erschwert werden durch Steinbildung oder dem Beitritt der Infektion der harnableitenden Organe. Betrachten wir einige der Arten von Komplikationen im detail.

Akuter Harnverhalt

Akute Harnverhaltung ist ein Zustand, wenn es absolut unmöglich ist, zu urinieren, mit einer vollen Blase. Die meisten oft auf die zweiten und Dritten Stufen der Erkrankung.

Blasensteine

Gebildet auf der Stufe der Entwicklung des Adenoms, wenn die Blase beginnt zu sein, eine ziemlich große Menge von Urin. Ein anderer Weg ist die migration von Nierensteinen in die Harnleiter und die Unmöglichkeit seiner Leistung durch die verengte lumen der Harnröhre.

Symptome mit Stein in der Blase:

  • häufiges Wasserlassen,
  • Schmerzen im penis Kopf, verschärft durch Bewegung, zu Fuß und verschwand in einer horizontalen position,
  • periodische Darstellung des symptoms "legen die stream der Urin.

Infektiöse Komplikationen

Dazu gehören:

  • pyelonephritis,
  • epididymitis,
  • prostatitis,
  • Blasenentzündung,
  • urethritis,
  • epididymoorchitis, etc.

Häufig wird die Entwicklung der Infektion beitragen, um die Ansammlung in der Blase und Katheterisierung.

Die Entwicklung von Nierenversagen

Typisch für die Dritte und Endphase der Entwicklung des Adenoms und ist verbunden mit einem Rückgang der Produktion von Urin durch die Nieren.

Symptome:

1. Bühne versteckte Manifestationen: wiederkehrende Mundtrockenheit, Schwäche, mit der Prüfung — manchmal eine kleine Verletzung der Blut-Elektrolyte.

2. Die Entschädigung Stufe: erhöhte Häufigkeit von Wasserlassen, Veränderungen im Blut-tests (Erhöhung der Harnstoff, Kreatinin).

3. Phase der Dekompensation:

  • trockener Mund,
  • Verlust von Appetit,
  • übelkeit,
  • Erbrechen,
  • Müdigkeit,
  • Allgemeine Schwäche,
  • reduzierte Immunität, die sich in einem schwereren Verlauf der gewöhnlichen Erkältungen,
  • tremor der Finger,
  • Muskelzucken,
  • Schmerzen in Knochen und Gelenken,
  • trockene Haut,
  • schlechter Atem,
  • im Blut — Anstieg von Harnstoff, Kreatinin.

Stress, unregelmäßige Ernährung, übermäßige körperliche Anstrengung verschlimmern die Symptome von Nierenversagen.

4. End-Phase:

  • Schlaf in der Nacht,
  • unangemessenes Verhalten,
  • Lethargie,
  • emotionale Labilität,
  • der Geruch des Urins von einem Patienten,
  • Bauch aufgetrieben,
  • die Senkung der Temperatur (Hypothermie),
  • Haut Juckreiz,
  • Grau-gelbe Farbe der Haut und das Gesicht,
  • übel riechende Stühle
  • stomatitis,
  • änderungen in fast alle inneren Organe und das Nervensystem durch die Erscheinungen der urämischen intoxication.

Die Diagnose der BPH

Umfassende Diagnose Adenom ist auf der Grundlage der survey-Daten des Patienten, die urologische Untersuchung und eine Reihe von zusätzlichen Labor-und instrumentelle Methoden der Prüfung.

Urologische Untersuchung

Neben der externen Prüfung der Geschlechtsorgane einschließen müssen-Untersuchung der Prostata durch den Enddarm.

Labor-Methoden

Normalerweise bestellt durch: Urinanalyse, Nieren-tests, Bluttest zur Bestimmung von antigen und der histologischen Untersuchung der Gewebe der Adenom (falls erforderlich).

Instrumentelle Methoden

Am häufigsten für die Diagnose von BPH mithilfe einer der folgenden Methoden:

1. Ultraschall.

2. X-ray-Methoden.

3. Urofloumetriya.

4. Urethrocystoscopy.

Behandlung der benignen Prostatahyperplasie

Derzeit gibt es keine einheitliche Methode zur Behandlung von Prostata-Hyperplasie, weil in jedem Fall ist es notwendig, viele Faktoren zu berücksichtigen, zum Beispiel:

  • der Allgemeine Zustand und das Alter des Patienten,
  • seine Einwilligung zur operation,
  • die Etappe der Adenom,
  • komorbiditäten
  • der Grad der Beeinträchtigung der Urodynamik,
  • gibt es irgendwelche Anzeichen für Prostata-Krebs,
  • die Möglichkeit, ein Krankenhaus.

Im Allgemeinen, Adenom der Prostata behandelt werden können, als konservativ und effizient. Die Wahl der Behandlung hängt von der Stufe der Entwicklung des Adenoms:

  1. Die erste Phase. In der Regel in diesem Stadium der Prostatahyperplasie ist eine Behandlung durch einen konservativ: bestellt Medikamente, Empfehlungen für die Behandlung und lifestyle zu führen, einen körperlich aktiven lebensstil, zu vermeiden, Essen Gewürze und andere irritierende Lebensmittel, geräuchertes Fleisch, beseitigen Sie Alkohol, Kaffee. Wenn Sie Schwierigkeiten beim Wasserlassen empfohlen transurethrale Elektro-Resektion.
  2. Die zweite Etappe. Der gold-standard der Hilfe in dieser Phase — die Entfernung von der Adenom mit Operation mit verschiedenen minimal-invasiven und klassischen Techniken.
  3. Die Dritte Stufe. Hier die wichtigste Aufgabe ist es, um eine gute drainage von Urin zu entfernen Toxizität. Verwenden Sie In diesem Fall die Punktion nephrostomy, cystostomy, etc normalisieren den Zustand der Leber, Nieren, Herz-Kreislauf-system, und dann entscheiden, auf die mögliche weitere chirurgische Behandlung.
Medikamente

Medikamente

Medikamente zur Behandlung der Adenom führt nicht zu deren vollständigen verschwinden. Sie müssen angewendet werden, dauerhaft, regelmäßig, sonst ist die Adenom beginnt der Fortschritt. In der Regel Verordner der folgenden Gruppen:

1. Medikamente, Entspannung der glatten Muskulatur in den Hals der Blase und der Prostata, die dazu führt, Lockerung der Druck auf die Harnröhre und erleichtern den Fluss des Urins nach außen. Dies ist ein alpha-adrenergic blocking agents langfristige (länger) und kurzfristig handeln.

2. Medikamente blockieren die Umwandlung von Testosteron in seine aktive form und damit eine Verringerung des Volumens der Prostata (Blocker 5-alpha-Reduktase).

3. Pflanzliche Heilmittel. Derzeit sind pflanzliche Zubereitungen, die aufgrund der geringen Wirksamkeit und der Mangel an bewährten klinischen nutzen in vielen entwickelten europäischen Ländern und den Vereinigten Staaten für die Behandlung der Adenom nicht verwendet werden. Jedoch in einer Reihe von Ländern zugeordnet sind Anlage Vermögen. Sie werden geglaubt, um anti-entzündliche Wirkung, reduziert ödeme, hemmt die Umwandlung von Testosteron in seine aktive form und Stoppt das Wachstum von Adenom.

4. Die kombinierten Mittel. Derzeit ist der "gold standard" ist eine co-Medikation der ersten beiden Gruppen für 3-4 Jahre. Dies ermöglicht es, fast sofort zu verbessern Wasserlassen und nach ein paar Jahren um ein Viertel zu reduzieren das Volumen der Prostata.

Parallel ausgeführte Behandlung von opportunistischen Erkrankungen, cystitis, prostatitis, pyelonephritis, urethritis.

Operative Behandlung

Sind Radikale Methoden der Behandlung der benignen Prostatahyperplasie und sind weit verbreitet in der Urologie. Dazu gehören:

1. Öffnen adenomectomy. Es kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden, von denen das berühmteste das ist adenomectomy. Durch einen herkömmlichen chirurgischen Eingriff ermöglicht den Zugriff auf die Prostata und machte seine Entfernung. In der Regel verwendet, im Falle der Unmöglichkeit der Nutzung der weniger traumatischen Methoden.

2. Endoskopische Operationen. Alle von Ihnen erfolgt mit speziellen chirurgischen Instrumenten, die eingegeben werden, direkt in die Harnröhre unter Kontrolle der video-Ausrüstung. Dazu gehören:

  • transurethrale Resektion der Prostata (TURP), die den "Goldstandard" der chirurgischen Behandlung der Adenom — während seiner Umsetzung durch die Harnröhre mit einem speziellen Werkzeug, Schnitt und schneiden Sie die Prostata-Gewebe;
  • transurethrale Elektro-Vaporisation — die alle Zugang zu der Prostata durch die Harnröhre vorgesehen ist, und verwenden Sie dann den aktuellen Stoff ist auf hohe Temperaturen zu erhitzen und zu verdampfen, und kleine Blutgefäße bilden ein Netzwerk, Struktur;
  • transurethrale Inzision im Bereich der Prostata Abteilung der Harnröhre abgeschnitten, so dass das lumen der Harnröhre weitet, diese operation ist wirksam im Fall der Adenome der kleinen Größe.

3. Embolisation von Arterien der Prostata. Diese operation ist durchgeführt durch Gefäßchirurgen und ist, um sicherzustellen, dass die Arterie der Prostata ist versiegelt mit einem speziellen polymer, Zugang über die femoralarterie.

4. Cystotomy. Als eine Zwischenstufe der Behandlung, um zu entlasten die Organe des Harn-system von übermäßigen Mengen des angesammelten Urin dringend und entfernen von Toxizität.

Betrieb

Obwohl die chirurgische Behandlung ist der beste und oft die einzige Methode für eine erfolgreiche Behandlung gibt es eine Reihe von Komplikationen, darunter:

  • Harninkontinenz,
  • die Bildung von Adhäsionen im ureter oder fusion,
  • häufiges Wasserlassen,
  • die Erhaltung einer erheblichen Menge von restharn Volumen
  • Rückfluss des Samens in die Blase
  • Impotenz, etc.

Bezoperatsionnye Methoden

Der berühmteste unter Ihnen:

  1. Ballondilatation der Prostata (erweitert die verengten Stelle mit einem Ballon).
  2. Stenting der Harnröhre (im Bereich der Verengung ist weit genug eingeschoben, elastischen element, das verhindert, dass die Verengung der Harnröhre).
  3. Die Verdampfung der Prostata durch Mikrowellen — Mikrowellen-Koagulation.
  4. Kryochirurgie (einfrieren der Prostata-Gewebe und anschließende Nekrose).
  5. Verdampfung von Gewebe giperplazirovannah Drüse mit Ultraschall mit hoher Frequenz.
  6. Die transurethrale Nadel-ablation der Prostata-Nadel-set klein, und die weitere Beeinflussung von Radiowellen zur Erwärmung und Zerstörung des prostatagewebes.
  7. Destruktion von Prostata-Gewebe mit einem laser.

Alle diese Methoden nehmen eine Zwischenstellung zwischen den medizinischen und chirurgischen Behandlung verwendet werden, um relativ schnelle Wiederherstellung Wasserlassen mit weniger Nebenwirkungen und bessere Verträglichkeit.

Lifestyle

Für alle, die leiden unter BPH, ist es empfehlenswert, regelmäßig spezielle übungen verbessern die Durchblutung der Beckenorgane, verhindert die stagnation des Blutes, zum Beispiel, "zu Fuß auf das Gesäß" in ein paar Minuten.

Es ist auch notwendig, Sie zu normalisieren Ihr Gewicht und Ihre tägliche Ernährung einzuführen, die Lebensmittel Reich an Zink und Selen — Sardinen, Lachs, Hering, Kürbiskerne, Buchweizen und Haferflocken, Olivenöl, Sellerie und Pastinaken.