Behandlung von urethritis bei Männern Behandlung

Die Harnröhre ist der Kanal, wo Urin-Eintritt in die Umwelt während des wasserlassens. Entzündung der Harnröhre, die Ursache kann die mechanische trauma, Hypothermie, verschiedene Arten von Bakterien, Pilzen und Viren wird urethritis genannt. Die Krankheit beeinträchtigt den beiden Geschlechtern gleichermaßen. Infektion in den meisten Fällen durch sexuellen Kontakt übertragen.

Urethritis

Die Symptome der urethritis

Die Dauer der Behandlung und die Wahl der antibiotischen Therapie hängt von den Eigenschaften der Strömung von urethritis und-Intensität. Bei Männern ist die Erkrankung schwerer.

Nicht-infektiösen urethritis manifestiert sich in den ersten Tagen. Die Symptome der infektiösen urethritis kann es innerhalb von 1-3 Wochen oder mehrere Jahre (tuberkulösen urethritis) – es hängt alles von der Art der Erreger.

Die wichtigsten Symptome sind:

  • Juckreiz und brennen bei der Blasenentleerung;
  • sharp Schmerzen im penis;
  • spezifische Entladung mit einem unangenehmen Geruch;
  • Schmierblutungen beim Wasserlassen;
  • Schwellung der Genitalien und ein wenig Rötung;
  • häufige Drang zum Wasserlassen.

Wenn die ersten Symptome sollte sofort an einen Urologen zur Untersuchung.

Achtung! Wenn die Zeit der Krankheit nicht behandelt, kann es chronisch werden und zu Komplikationen führen. Dies wird dazu führen, dass mehr schwerwiegende Folgen: Entzündungen der Hoden, Blasenentzündung, Unfruchtbarkeit, etc.

Um zu verschreiben die richtige Behandlung, sollten Sie verstehen, welche Arten von urethritis sind. Sie werden unterteilt in infektiöse und nichtinfektiöse.

Infektiöse urethritis:

  • gonorrhoischen;
  • virus;
  • bakterielle;
  • Trichomonas;
  • chlamydia;
  • Tuberkulose.

Gonorrhoischen urethritis. Begleitet von starken Schmerzen in der Zeit des wasserlassens. Die Farbe der Urin wird trübe von der Anwesenheit von Blut. Schleim gelb.

Virus. In diesen Fällen, die Symptome sind mild. Verursachen eine Bindehautentzündung und Entzündung der Gelenke.

Bakterielle. Symptome, die auftreten können, nach einigen Monaten infiziert. Die Pus haben einen üblen Geruch und die Farbe grün.

Trichomonas. Es sind ständiger Harndrang, begleitet von Schmerzen und Juckreiz und brennen im oberen Teil des penis. Auswahl Grau geworden.

Chlamydia. In den meisten Fällen, die Symptome abwesend sind. Möglicherweise präsentieren eine kleine Auswahl. In der Regel tritt auf, in die chronische form.

Tuberkulose. Tuberkulose der Nieren und Genitalien verursachen können, urethritis. Die Symptome sind mild und sind begleitet von Müdigkeit, Schwitzen, und ein niedriges Fieber.

Nichtübertragbare urethritis:

  • congestio ;
  • traumatische;
  • allergische.

Congestio urethritis. Selten begleitet durch Symptome der infektiösen urethritis. Es wurde ein Verstoß gegen die Funktionen der genitalen Organe.

Traumatische. Die Symptome hängen von der Art der Verletzung. Es gibt Schmerzen und brennen bei der Blasenentleerung.

Allergische. Das wichtigste symptom ist das Vorhandensein von ödemen, die begleitet ist von Juckreiz und brennen in der region des penis.

Therapie vorgeschrieben ist nur nach bestehen aller notwendigen tests und Identifizierung der Art der urethritis. Die Medikamente ausgewählt werden, die in übereinstimmung mit den individuellen Eigenschaften und der Komplexität der Krankheit.

Während der Kurs der Medikation sollte der patient aufgeben, würzig, salzige Lebensmittel und Alkohol. Best of all, wenn der Arzt verschreiben eine spezielle Diät.

Pillen

Wichtig!!!! Auch wenn die Symptome verschwinden, ist die Behandlung einzustellen, da es zu Komplikationen führen können und Krankheit wird eine chronische form.

In der komplexen Therapie für die Behandlung vorgeschrieben:

  1. Antibiotika.
  2. Probiotika.
  3. Diuretika.
  4. Der Immunmodulatoren.
  5. Die Vitamine.
  6. Antihistaminika.

Hinweis! In Kombination mit der medikamentösen Therapie kann verwendet werden, Volksmedizin in form von Abkochungen, Aufgüsse und Lotionen, die sehr effektiv sein kann.

Behandlung von urethritis

Für die gesamte Dauer der Behandlung verlassen sollte Geschlechtsverkehr oder verwenden Sie Barriere-Arten der Empfängnisverhütung. Der partner muss auch passieren eine Reihe von tests zu identifizieren-urethritis und-Behandlung. In Erster Linie um die Krankheit zu bekämpfen verschreiben Antibiotika-Therapie. Es gibt mehrere Arten von Antibiotika auf einmal, in der Gegenwart von bestimmten Komplikationen.

Achtung! Brauchen fachkundige Beratung für die Behandlung mit Antibiotika. Selbst-Verschreibung kann zu falschen Kurs der Behandlung.

Neben Antibiotika-Therapie, die Patienten in der Regel Antibiotika verschrieben.

Antihistaminika verschrieben werden, vor allem bei allergischen urethritis.Nach einem Kurs von Antibiotika sollte die Behandlung mit Probiotika zur Wiederherstellung der normalen Mikroflora, und auch die empfohlenen Vitamine. Zur Wiederherstellung der normalen Funktionsweise des Organismus nach der Behandlung, verabreicht werden Immunmodulatoren. Das berühmteste ist das Medikament Polyoxidonium, die angewendet werden können, die zum Zeitpunkt der Antibiotika-Therapie und nach.

Als zusätzliche Behandlung angewendet werden können, Pille pflanzlichen Ursprungs. Pflanzliche Medikament ist in der Lage ausüben, harntreibende und antimikrobielle Aktivität zur Verringerung der Schmerzen und Entzündungen und verbessert die Nieren und verstärkt die Wirkung von Antibiotika.

Oft Patienten, die an einer chronischen form der Krankheit, auf die ärzte Homöopathen. Homöopathen behaupten, dass die Behandlung von urethritis Homöopathische Arzneimittel sind nicht weniger wirksam als Antibiotika. Während der Behandlung, ärzte warnen, dass die Symptome zurückkehren kann in einer zugespitzten form, und dann kommt die Erholungsphase. Experten beachten Sie die Anwesenheit von so viele positive Bewertungen von Patienten, nach der Behandlung durch die Homöopathie.

Traditionelle Methoden der Behandlung von urethritis

Die Verwendung von traditionellen Methoden in der Behandlung der Krankheit kann verwendet werden, als zusätzliche Mittel für eine schnellere Erholung.

Weit verbreitet ist die infusion der Wurzeln der Quecke, hat eine gute anti-inflammatorische Wirkung.

  1. Für seine Zubereitung nehmen Sie 4 Teelöffel Wurzelstock und Gießen Sie ein Glas kaltes Wasser und lassen Sie über Nacht einweichen.
  2. Am morgen dump das Wasser und brühen den Rhizomen Tasse kochendem Wasser. Tool trinken während des Tages, aufgeteilt in vier Dosen.

Petersilie ist auch wirksam bei der Linderung der Symptome und Heilung. Für die Herstellung von pflanzlichen Heilmitteln, nehmen Sie einen Löffel roh und gedünstet, 0,5 Liter heißes Wasser. Nach ein paar Stunden Dekantieren der infusion und gelten 3 El. l. 5-6 mal am Tag.

Gute Ergebnisse in der Behandlung hat Sie eine infusion von Eichenrinde, die als eine lotion.

  1. In eine Tasse kochendes Wasser, brauen Sie einen Esslöffel der Rinde und ziehen lassen für mehrere Stunden.
  2. Die daraus resultierende infusion topisch.
  3. Das Verfahren kann wiederholt werden, mehr als drei aufeinander folgenden Tagen. Dieser Zeitraum wird auch empfohlen, zu unterlassen, der sexuellen Kontakt.

Für die Linderung der Symptome können auch helfen Abkochungen der Blätter der Johannisbeere und Frucht-drinks aus seinen Beeren. So bereiten Sie die Brühe in eine Tasse mit kochendem Wasser Gebräu 1 Esslöffel von Rohstoffen und darauf bestehen, innerhalb von Stunden. Dekokt Getränk während des Tages. Empfehlen die Verwendung von cranberry und seinen Saft zur Entlastung des entzündlichen Prozesses. Auch Hilfe bei der Behandlung von urethritis Kräutertees, die beide infektiösen und nicht-infektiösen urethritis.

    Negonokokkovi urethritis
  1. So bereiten Sie die Brühe nehmen Sie die Kräuter Johanniskraut, Kamille, schwarzer Holunder und blauen Kornblume einen Löffel von jeder Komponente. Die trockene Mischung gebraut Tasse kochendem Wasser und ziehen lassen für eine Stunde. Alle die infusion wird empfohlen, um zu trinken vor dem Schlafengehen.
  2. Lindenblüten kann auch verwendet werden bei der Behandlung von urethritis als ein Diuretikum und entzündungshemmende Medikamente. Eine Abkochung von Lindenblüten kann lindern die Symptome der Krämpfe. Linden-Blüten (2 Esslöffel) mit kochendem Wasser (500 ml.) und darauf bestehen, eine halbe Stunde. Die gesamte infusion verwendet wird, vor dem schlafen.

Weit verbreitet für die Behandlung von urethritis Blätter Preiselbeeren. Sie haben harntreibende, antimikrobielle und anti-inflammatorische Wirkung.

  1. So bereiten Sie die Brühe verwenden Sie 2 El der trockenen Blätter, Gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser.
  2. Infusion, lassen für 20 Minuten und dann gefiltert.
  3. Es wird empfohlen, täglich 2 Esslöffel vor jeder Mahlzeit.

Der Verlauf der Behandlung Kräuter kann 25-30 Tage, dann eine Pause für 2 Wochen. Da die meisten urethritis sexuell übertragen wird, der Mann ist extrem vorsichtig zufällige links.

  1. Sie sollten eine Barriere-Verhütungsmittel zum Schutz vor einer Infektion.
  2. Sie müssen auch regelmäßige Hygienemaßnahmen zu vermeiden, die Infektion in die Genitalien.
  3. Im Falle einer Infektion, sollte es medizinische Therapie, die gleichzeitig mit regelmäßigen partner, um einen Rückfall (mit infektiösen urethritis).
  4. Um zu vermeiden, nicht-infektiösen urethritis, es ist empfohlen zu vermeiden, Unterkühlung und schwere körperliche Anstrengung. Empfohlene Zeit, um Ihre Blase entleeren, wenn Sie urinieren.

Urethritis, die Behandlung von die benennen nur ein Arzt kann in beiden Geschlechtern auftreten. Jedoch in den Frauen, die Entzündung wird begleitet von weniger Beschwerden. Dies ist vor allem aufgrund der Tatsache, dass die Länge der männlichen Harnröhre ist etwa 6-mal mehr als Frauen.

Da urethritis bei Männern? Die Ursache der Pathologie in der Regel mechanische trauma oder Infektion. Verletzungen können auftreten, wenn die Durchführung der medizinischen Verfahren oder in Gegenwart von urolithiasis. Infektion kann auftreten, während der sexuellen Kontakt ist, wenn der partner krank ist von Geschlechtskrankheiten. Durch mangelnde hygiene kann auch die Ursache urethritis bei Männern (Therapie: Antibiotika und andere Medikamente in der Pathologie ernannt werden sollte ein Spezialist). In diesem Fall, die Untersuchung durch den Arzt. Auch, Pathologie entwickeln kann, als Folge der Unterkühlung. In diesem Fall gibt es eine Abnahme in der Immunität. Als Ergebnis, pathogenen Mikroorganismen sind zu Beginn der Arbeit aktiv und oft frei, dringen in den menschlichen Körper. Wenn die Behandlung von urethritis bei Männern nicht durchgeführt, in der Zeit, wahrscheinlich zu Komplikationen wie Entzündungen von Prostata, Hoden, und sogar Unfruchtbarkeit.

Urethritis bei Männern

Urethritis bei Männern dieser Art bezieht sich auf keinen bestimmten Typ. Entzündung ist eine Folge der Aktivitäten der verschiedenen Mikroorganismen. Im Allgemeinen Erreger sind Escherichia coli, Streptokokken, Chlamydien. Wenn die Entzündung der Harnröhre kann erscheinen eitriger Ausfluss.

Ein anderer name-Pathologie – candidal urethritis. Bei Männern ist es relativ selten. Pathologie tritt bei Patienten mit diabetes. Auch mykotische form kann die Entwicklung durch eine längere Antibiotika-Behandlung. Die Pathologie ist begleitet von einem weißen oder wässrigen Ausfluss und leichte Symptome. Als Komplikationen können prostatitis.

Die Pathologie dieser Art wird ausgelöst durch Erreger, die unterschiedlich ist von der spezifischen (Chlamydien, herpes und andere), oder mehrere Lebewesen auf einmal. Dieser Bereich ist heute nicht ausreichend untersucht. Spezialisten sind auf der Suche nach den möglichen Ursachen dieser Krankheit. Vermutlich, es könnte sein, prostatitis oder eine allergische Reaktion.

Diese Krankheit wird verursacht durch das eindringen in den Organismus gram-negative diplococci. Diese Erreger sind nicht nur Auffällig in der Harnröhre, aber auch infizieren die Schleimhäute des Urogenitalsystems. In gonorrhoischen urethritis markiert Rötung der Steckdose, das Siegel auf den Kopf, eitriger Ausfluss, brennen, scharfe Schmerzen.

Diese form zeichnet sich durch asymptomatisch oder begleitet von eitriger Ausfluss, Schwellung der Steckdose, Rötung. Latente Periode der Pathologie ist gefährlich. Es kann zu einer Reizung Faktor für die spätere Ansteckung der sexuellen Partner. Männern, die Häufig ungeschützten sex mit verschiedenen Partnern haben, sollten regelmäßig besuchen einen Spezialisten.

Wachsam Haltung zu der manifestation einer Pathologie wird verhindern, dass Langzeit-Behandlung von urethritis bei Männern. Die wichtigsten Anzeichen der Krankheit sind:

  • Brennen, scharfe Schmerzen in den Prozess der emission von Urin, Juckreiz.
  • Entladung, haben in der Regel einen unangenehmen Geruch.
  • Hyperthermie (manchmal).

Die Inkubationszeit nach dem es Anzeichen von Pathologie hängt von der form der Erkrankung und kann von wenigen Stunden (bei Allergie) zu mehreren Jahren (unter dem TB). Wenn Sie vermuten, dass die Krankheit, müssen Sie umgehend einen Arzt aufsuchen. Der Spezialist wird bestimmen die Art der Pathologie und verschreiben, therapeutische Maßnahmen.

Harnröhre

Bei der Untersuchung werden ernannt:

  • Ein Blut-test.
  • Forschung auf sexuell übertragbare Krankheiten.
  • Urinanalyse (zeigt das Niveau der weißen Blutkörperchen).
  • Ultraschall der Beckenorgane.
  • Analyse zur Bestimmung der Empfindlichkeit von Krankheitserregern gegen Antibiotika.

Wenn Sie nicht verbringen eine rechtzeitige Behandlung von urethritis bei Männern, die Erkrankung kann einen chronischen Charakter. Dies wiederum, nicht selten mit schweren Komplikationen. Eine der gravierendsten Folgen ist als prostatitis. Diese Pathologie ist gekennzeichnet durch eine Entzündung der Prostata. Auch in der chronischen urethritis ist die Harnröhre verengt, entzündeten Hoden und samenbläschen.

Wie ist die Behandlung der urethritis bei Männern? Agenten werden zugewiesen, ein Spezialist, gezielt auf die Zerstörung des Erregers der Krankheit, die Beseitigung der Symptome der Krankheit. In der Behandlung gehören Medikamente, die Gruppen wie Antioxidationsmittel, Antiseptika, Werkzeuge, Immuntherapie, Immunmodulatoren, Antibiotika. Medikamente ernannt werden, sowohl lokal als auch durch den Mund. Die Dosierung und die Dosierung wird vom Arzt verordnet. Zu beseitigen und verhindern, dass Nebenwirkungen empfehlen Antihistaminika. Während der Behandlung sollten beachten, richtige Ernährung, schlechte Gewohnheiten, beseitigen Alkohol.